UAV- / Drohneninspektion in den USA: Sky-Futures darf Öl- und Gasanlagen inspizieren

17. März 2015
AscTec-news-sky-futures-oil-gas-drone-uav-roav-inspection-survey-aerial-imaging-unmanned-in-the-usa

Sky-Futures darf unbemannte Flugsysteme / Drohnen für die Inspektion von Anlagen der Öl- und Gasindustrie in den USA einsetzen. Die Luftfahrtbehörde der Vereinigten Staaten von Amerika (FAA) hat dazu dem Einsatz der Drohne AscTec Falcon 8 zugestimmt und eine Sonderaufstiegserlaubnis für den nordamerikanischen Luftraum (NAS) erteilt.


AscTec Falcon 8 – die Drohnenlösung für Öl- und Gasanlageninspektion

Sky-Futures ist Marktführer der industriellen Drohneninspektion von Öl- und Gasanlagen. Als eines der ersten Unternehmen darf es dazu jetzt die Drohne AscTec Falcon 8 in den USA einsetzen. Nach unzähligen professionellen Drohneneinsätzen für namhafte Energieerzeuger wie Talisman, Chevron, Conoco Philips, Apache und vielen mehr, ist damit nun auch der nordamerikanische Drohneninspektionsmarkt eröffnet.

Damit ist die weltweit führende, kommerzielle Drohnentechnologie aus Deutschland in den USA – und damit in einem der größten bisher unerschlossenen Märkte – angekommen. Die Vereinigten Staaten von Amerika setzen damit ein Signal. Zunächst gilt diese Ausnahmegenehmigung Sky-Futures und dem AscTec Falcon 8 von Ascending Technologies zur Inspektion von Öl- und Gasplattformen.

Doch auch die übrige Industrie wird bald, auf diese effiziente Inspektionslösung nicht verzichten wollen. Zu groß sind Nutzen und Einsparpotenzial.

Profidrohne und Profipilot für Qualität im Inspektionsservice

Geleitet wird die UAV- / drohnenbasierte Inspektion von Jason Forte, Vizepräsident Geschäftsentwicklung, Sky-Futures USA. Jason ist Kriegsveteran und verfügt als mehrfach ausgezeichneter Pilot der U.S. Air Force über 6.500 Flugstunden in der bemannten wie unbemannten Luftfahrt. Nach seiner militärischen Karriere sammelte er zudem essentielle Erfahrungen in der Öl- und Gasbranche als Ingenieur im Golf von Mexiko. Durch diese einmaligen Qualifikationen ist er prädestiniert für die anspruchsvolle UAV- / Drohneninspektion auf offener See. Sky-Futures unterstreicht damit seinen Qualitätsanspruch und bietet den Großkunden einmalige Pilotenexpertise und exzellente Drohnentechnologie; jetzt auch in den USA.

Zur Freigabe „Section 333 Exemption“ durch die U.S. Luftfahrtbehörde sagt Jason Forte: „Wir sind sehr froh, dass Sky-Futures USA nun seinen kommerziellen Drohnenservice in den USA anbieten darf. Diese Technologie wird dort nicht nur neue Arbeitsplätze schaffen, sondern auch weitere Drohnenanwendungen und die technologische Innovation befördern. Die besseren Inspektionsmöglichkeiten per Drohne werden die Öl- und Gasindustrieanlagen sicherer machen. Unser Inspektionskonzept aus erfahrenem Piloten und fortschrittlichster Drohnentechnologie hat sich für unsere Kunden bewährt und bietet enormes Einsparpotenzial.“

Unschlagbar effizient: UAV- / drohnenbasierte Inspektion und Vermessung von Industrieanlagen

Industrieinspektionen ohne herkömmliche Klettereinsätze wird ermöglicht durch ausgereifte Drohnentechnologie. Der AscTec Falcon 8 erlaubt eine risikominimierte, kosteneffiziente Strukturanalyse und umfassende Zustandsermittlungen von Industrie- und Energieanlagen. Instandhaltungs- und Wartungskosten konnten so um über 90 % gesenkt werden.

Chris Blackford Global Operations Director und Mitgründer von Sky-Futures stellt fest: „Wir haben uns lange auf das Ausnahmeverfahren „Section 333 Exemption“ in den USA vorbereitet und haben viele Kunden, die nur auf diese Inspektionsmöglichkeit per Drohne warten. Durch die heutige Entscheidung ist es uns nun möglich mit dem AscTec Falcon 8 die Inspektionsbranche in den USA zu revolutionieren. Die Öl- und Gasindustrie kann auf diese Drohnentechnologie schon aus wirtschaftlichen Aspekten eigentlich nicht verzichten.


Zu Sky-Futures: Mit einem Geschäftshauptsitz in London und Inspektionsbüros in Houston, Texas, USA, Kuala Lumpur, Malaysia und Aberdeen in Schottland. Sky-Futures operiert und inspiziert mit dem AscTec Falcon 8 weltweit. Als Serviceanbieter unbemannter Drohneninspektion ist Sky-Futures spezialisiert auf Kunden der Öl- und Gasindustrie und in diesem Segment marktführend. HD Videos und Bilder sowie Thermalaufnahmen aus der Luft sammelt das britische Unternehmen mittels Drohne. Eigene Ingenieure verfassen technische Reports und Dokumentationen zur Strukturanalyse und Zustandsermittlung. Das 2009 gegründete Unternehmen kommt auf über 8.500 Stunden Drohnenflugerfahrung und 30 namhafte Weltkonzerne als Kunden. Für diese ist Sky-Futures in über 10 Ländern in 5 Regionen unterwegs. Zum Repertoire gehören Live-Flare-Inspektionen (Brennfackelinspektionen), Bohrturminspektion, Bohrinselinspektion, Unterdeck-Inspektionen, On- und Offshore-Inspektionen, Industrieanlageninspektionen etc. – jeweils per unbemanntem Flugsystem: AscTec Falcon 8.



Bitte bedenken Sie, Ascending Technologies ist Entwickler und Hersteller von unbemannten Flugsystemen zur professionellen Nutzung, kein Dienstleister. Für weitere Informationen zu diesen Fallbeispielen oder konkrete Service-Anfragen wenden Sie sich bitte direkt an Sky-Futures:

+44 (0)207 148 7002 /// ops@sky-futures.com /// www.sky-futures.com

RSS
Facebook
Google+
http://www.asctec.de/uav-drohneninspektion-in-den-usa-sky-futures-darf-oel-und-gasanlagen-inspizieren">
Twitter
SHARE