FAA: Drohnen-Registrierung obligatorisch

16. Dezember 2015
faa-drone-uas-uav-regulation-registration-registering-usa-drohnen-regulierung-deutschland-europa

Was in Deutschland kommen soll, tritt in den USA zum Jahreswechsel in Kraft: Als Drohnenbesitzer bist du verpflichtet dein unbemanntes Flugsystem zu registrieren, sonst musst du auf das Fliegen verzichten oder machst du dich strafbar. Der Regulierungsansatz der US-Luftfahrtbehörde FAA könnte in ähnlicher Form bald auch in Deutschland Realität werden.

FAA verpflichtet zur Drohnen-Registrierung

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat vergangene Woche ein neues Drohnen-Gesetz veröffentlicht, das von nun an die Drohnennutzung in den USA regeln soll. Alle unbemannten Flugsysteme zwischen 250 Gramm und 25 Kilo müssen von den Besitzern registriert werden. Erst dann darf geflogen werden. Theoretisch betrifft das auch die Mikro-Drohnen von Ascending Technologies, den AscTec Falcon 8 sowie die Forschungsdrohnen AscTec Neo, AscTec Firefly, AscTec Pelican und AscTec Hummingbird. Praktisch gilt diese Registrierungspflicht allerdings nur für Hobby- und Endverbrauchersysteme wie der Yuneec Q500, der 3DR Solo oder die Inspire- und Phantom-Serie von DJI beziehungsweise für die Nutzung zur Freizeit und zum Vergnügen ohne Monetarisierung.

Für professionelle Anwender gelten nach wie vor besondere Auflagen (FAA Section 333 Exemption). 2.614 kommerzielle Aufstiegsgenehmigungen hat die FAA bis heute vergeben. Ein umfassender Gesetzentwurf, der den kommerziellen Drohnenservice-Markt regulieren soll, wird in Kürze erwartet.

Drohnen-Registrierungspflicht ab 21. Dezember 2015

In den USA ist ab dem 21. Dezember 2015 jeder Drohnenbesitzer vor Inbetriebnahme seines unbemannten Flugsystems dazu verpflichtet, dieses online zu registrieren. Für 30 Tage ist diese Registrierung kostenlos. Wer also einen Urlaub in den USA plant und dort seinem Hobby nachgehen möchte, sollte dies zeitnah tun. Ab 20. Januar 2016 wird eine Gebühr von etwa 5 Euro erhoben werden.

Hier können Sie sich bzw. Ihre Drohne für den freizeitlichen Einsatz in den USA registrieren lassen: http://www.faa.gov/uas/registration/

Kostenlose Online-Registrierung für Drohnen-Hobbypiloten in den USA bis 20. Januar!

Zuwiderhandlungen und Drohnenflüge ohne vorherige Registrierung und Markierung des unbemannten Flugsystems werden ab 21. Dezember strafrechtlich verfolgt werden.

Hintergrundinformationen zur Drohnen-Regulierung in den USA

Egal ob Profi- oder Hobby-Gebrauch: Ascending Technologies empfiehlt jedem Drohnenpiloten sich mit den Aufstiegsauflagen in den USA auseinander zu setzen. Schon bald wird der Drohneneinsatz in dieser oder ähnlicher Form auch in Deutschland und Europa geregelt werden.

Zur offiziellen Pressemitteilung der FAA: http://www.faa.gov/news/press_releases/news_story.cfm?newsId=19856&cid=TW378


Weitere nützliche Links:

RSS
Facebook
Google+
http://www.asctec.de/faa-drohnen-registrierung-obligatorisch">
Twitter
SHARE