Cyberhawk: Öl- und Gasanlageninspektion mit ROAV auf offener See

16. Januar 2015
AscTec-news-offshore-roav-oil-and-gas-inspection-oel-und-gasanlageninspektion-drohneninspektion-cyberhawk

Cyberhawk’s Anwendungsvideo zeigt Öl- und Gasanlageninspektion mit ROAV* auf offener See – und was mit dieser Technologie bereits möglich ist. Die Vorteile der Betreiber sind offensichtlich: Mehr Kosteneffizienz und mehr Sicherheit bei jedem Inspektionsflug.

Cyberhawk kann die ferngesteuerten Flugsysteme (*engl. Remotely Operated Aerial Vehicle; ROAV) seiner AscTec Falcon 8 Flotte von überall auf einer Bohrplattform starten und landen. Oder von Versorgungsschiffen oder Frachtkähnen, falls notwendig. Die Inspektionmöglichkeiten sind dadurch unabhängig von Ressourcen und Kapazitäten vor Ort. Planung und Durchführung einer umfassenden Öl- und Gasanlageninspektion mit ROAV werden auf diese Weise erleichtert.

Mithilfe modernster ROAV Techhnologie lassen sich alle für eine valide Schadens- und Zustandsanalysen nötigen Daten erfassen – egal, welche Industrieanlage und welche Bereiche und Objekte zu inspizieren sind, egal welchen Untersuchungsumfang die Inspektion beinhaltet. Solche „Multi-Scope-Analysen“ sind möglich, da der AscTec Falcon 8 an allen kritischen Stellen und Inspektionszonen an Bord sinnvoll einsetzbar ist: Unter Deck, zwischen Spritzwasser und Plattformunterseite, an den Maschinen, an Luftkanälen, bei schwer zugänglichen Erhöhungen, selbst zur Inspektion von Konstruktionen die über Bord herausragen und hoch oben an Bohr- und Brenntürmen.

Das neue Anwendungsvideo von Cyberhawk gewährt gute Einblicke in die Nützlichkeit und das hohe Anforderungsniveau an ROAV und Piloten.

Von dem Einsatz der Drohnentechnologie zur Öl- und Gasanlageninspektion profitieren die Betreiber und Industrieunternehmen in allen Belangen: Asset Integrity Management (AIM), Health, Safety & Environment (HSE), Logistik und meistens sind keine oder nur kurze Außerbetriebnahmen notwendig.


Zu Cyberhawk: Cyberhawk ist Weltmarktführer in ROAV-basierter industrieller Inspektion und Vermessung. Das Unternehmen hat den industriellen Inspektionsmarkt mit unbemannter Flugsystem-Unterstützung 2008 begründet und als Erste Drohnen bei Inspektionsprojekten mit eingesetzt. Über 25 Weltpremieren – also technologisch und professionell bis dato nicht realisierbare, reale Inspektionsmissionen – im Bereich der ROAV-Inspektion sind seitdem verbucht worden.

Cyberhawk ist weltweit im Einsatz und hält Büros mit Sitzen in Europa, Asien und im Mittleren Osten, um die globale Nachfrage beispielsweise aus dem Energiesektor für Öl- und Gasinspektionen, Stromleitungs, Strommasten- und Stromversorgungsnetzinspektionen sowie Solarpark- und Windparkinspektionen zu bedienen. Weit über 200 aktive Brenntürme, davon mindestens 75 für Weltkonzerne wie Shell, BP, Chevron, Total und ExxonMobil haben die Piloten und Analysten von Cyberhawk bisher inspiziert. Dazu kommen mehrere 1.000 Strommasten, die Cyberhawk in über 100 Einzelprojekten für namhafte Energieversorger wie SSE, EDF, Eon, RWE, ESB, Scottish Power und Centrica zur Zustandsermittlung beflogen haben.

„Erst durch die Kombination von erfahrenen und hochqualifizierten Inspekteuren, Vermessern und Piloten mit der herausragenden ROAV Technologie – wie dem AscTec Falcon 8 – kann Cyberhawk diesen anspruchsvollen Kunden unter anspruchsvollsten Bedingungen verlässliche Informationen liefern. Häufig helfen diese Daten und Analysen den Plattformbetreibern und Energieunternehmen kostenintensive Maßnahmen zu vermeiden und wichtige Entscheidungen fundiert zu fällen. Mit der Einführung unserer umfangreichen Datenverarbeitungs- und managementsoftware iHawk gehen wir für unsere Kunden noch einen Schritt weiter. Via Cloud können, die Betreiber die Bild- und Dateninformationen einsehen, intuitiv bearbeiten, beurteilen, kurz: verwalten.“ Malcolm Connolly, Gründer and Technischer Direktor Cyberhawk Innovations Ltd.


Bitte bedenken Sie, Ascending Technologies ist Entwickler und Hersteller von unbemannten Flugsystemen zur professionellen Nutzung, kein Dienstleister. Für weitere Informationen zum Anwendungsvideo oder konkrete Service-Anfragen wenden Sie sich bitte direkt an Cyberhawk:

Tel.: +44 (0)1506 592187 /// E-Mail: info@thecyberhawk.com /// www.thecyberhawk.com

RSS
Facebook
Google+
http://www.asctec.de/cyberhawk-oel-und-gasanlageninspektion-mit-roav-auf-offener-see">
Twitter
SHARE