Kooperation mit e-volo für manntragendes Multicopter-System erfolgreich!

20. November 2013
AscTec_news_e-volo-volocopter-maiden-flight-18-rotor-multicopter-trinity-core-inside

Ascending Technologies goes Volocopter VC200!

Ascending Technologies ist stolz, ab sofort Kooperationspartner von e-volo und Teil des Spezialisten-Netzwerks rund um die Erfindung des revolutionären Volocopters VC200 zu sein. Es ist unser Ziel, durch unser Wissen und unsere Technologie effektiv zur Entwicklung des ersten manntragenden Multicopters mit Elektroantrieb beizutragen.

Der erfolgreiche öffentliche Erstflug des e-volo Volocopter VC200 am 17. November 2013. Das Karlsruher Unternehmen e-volo hat mit der Entwicklung und Erprobung des Volocopter VC1* und der konsequenten Weiterentwicklung zum Volocopter VC200 wahre Pionierarbeit geleistet. Das Team von Ascending Technologies hat e-volo in den letzten Wochen tatkräftig sowohl mit Fachwissen als auch mit neuer Hard- und Software unterstützt und damit erheblich zum spektakulären Erstflug des Volocopters VC200 am 17. November 2013 beigetragen.

Das Team von e-volo & Ascending Technologies (v.l.n.r. Daniel Gurdan, Jan Stumpf, Alexander Zosel, Thomas Senkel, Stephan Wolf) feiert den Volocopter VC200.

„Wenn dieses innovative Konzept den kommerziellen Markt erreicht, wird es dramatisch die Art und Weise verändern, wie wir uns über den Planeten bewegen.” Davon ist Erik Lindbergh, Enkel von Charles Lindbergh und selbst eine Ikone der Luftfahrt, überzeugt.

Der Volocopter von e-volo ist ein Meilenstein der Luftfahrt. Diese Technologie „made in Germany“ ist dabei seiner Zeit weit voraus. So muss von den zuständigen Luftfahrtbehörden für das elektrisch betriebene 18-Rotor-Flugsystem eine eigene Kategorie erst noch geschaffen werden. In der Ultraleicht-Klasse (bis 450 kg) sind Helikopter bisher schlicht nicht erfasst und somit nicht zugelassen. Das Konzept hat überzeugt. Das Amt ist bereits dabei zusammen mit e-volo eine neue Luftfahrtklasse zu erarbeiten. Zugleich hat der Bund Fördermittel bereitgestellt, um das Volocopter-Projekt zu unterstützen.

Bezüglich Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit wäre diese Innovation bahnbrechend. e-volo würde mit dem Volocopter den ersten emissionsfreien Privathubschrauber schaffen. In der Entwicklung liegt der Schwerpunkt schon jetzt auf Redundanz. Damit kann der Volocopter gewöhnliche Hubschrauber langfristig in punkto Sicherheit und Steuerbarkeit übertreffen. Aber auch in punkto Geräuschentwicklung wird der Volocopter neue Maßstäbe setzen.

Beim Volocopter wird – wie auch bei unseren unbemannten Sensorträgern – größter Wert auf Ausfallsicherheit, Robustheit, intuitives Handling und herausragende Performance gelegt. Die noch junge Kooperation mit e-volo ist für uns das Ergebnis konsequenter Weiterentwicklung und ein Beleg für die Flexibilität und Verlässlichkeit unserer Kerntechnologie Noch 2014 wird unsere hier eingesetzte neue Spitzentechnologie, die Flugsteuerungseinheit  „AscTec Trinity“ als Hard- und Softwareupgrade für unsere Produkte zur Verfügung stehen. Damit werden insbesondere der AscTec Falcon 8, aber auch unsere Forschungssysteme (AscTec Hummingbird, AscTec Firefly & AscTec Pelican) am Markt bis dato ungeahnte und einzigartige Möglichkeiten bieten.

Gemeinsam mit e-volo und weiteren am Projekt beteiligten Partnern aus Forschung und Industrie freuen wir uns darauf die Zukunft dieser Technologie mit zu gestalten und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

*Vor zwei Jahren sorgte der erste Startversuch des Volocopter VC1 weltweit für Furore. Link zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=L75ESD9PBOw&feature=youtu.be&hd=1

Weiterführende Links:

e-volo: http://www.e-volo.com/de/

Seedmatch-Kampagne: https://www.seedmatch.de/startups/e-volo/uebersicht

RSS
Facebook
Google+
http://www.asctec.de/ascending-technologies-goes-volocopter-vc200">
Twitter
SHARE