AscTec Firefly


/// Höchste Testsicherheit & gute Bedienbarkeit.*


Der AscTec Firefly ist das fortschrittlichste UAV der AscTec Research Line. Der Hexakopter ist redundant und bietet Ihnen als Forscher vibrationsgedämpfte Steckplätze für diverse Nutzlasten. Hohe Qualitätsstandards in der Produktion gewährleisten die Zuverlässigkeit und Sicherheit der Flugroboter.


/// Wesentliche Systemvorteile.


  • Die Steuerungseinheit bietet höchste Präzision. 
Durch fortschrittlichste Sensorik und zwei ARM7 Mikroprozessoren.
  • Die Steuerungseinheit bietet höchste Flexibilität.
    Gängige Schnittstellen vereinfachen die Implementierung eigener C-Code-Algorithmen.
  • Der Low Level Prozessor (LLP) sichert eine stabile Fluglageregelung: Der LLP übernimmt Sensordatenverarbeitung und Datenfusion und verarbeitet alle Informationen mit einer schnellen Update-Rate von 1 kHz.
  • Der High Level Prozessor (HLP) lässt Sie das System per Code steuern. Mit dem HLP übernehmen Ihre Steuerungsalgorithmen die Kontrolle über das Flugsystem.
  • Sicher testen dank der Safety-Switch-Funktion. Während Sie Ihre Steuerbefehle und Manöver testen, können Sie jederzeit zurück wechseln, so dass der AscTec AutoPilot die Steuerung übernimmt.

/// Kerneigenschaften.


  • Made in Germany. Innovation und Handwerk aus Deutschland: Wir entwickeln und produzieren 100-prozentig im eigenen Haus – Hardware und Software.
  • Maximale Leistung & Sicherheit.
 Das redundante 6-Propellersystem ist äußerst robust und garantiert Ihnen die Stabilität in der Luft.
  • Minimales Gewicht & Größe. Äußerste Präzision in der Steuerbarkeit.
  • Im Ganzen transportfähig und bereit, Ihre C-Code-Befehle zu erhalten.
  • Geräuscharm, emissionsfrei & umweltfreundlich. Das leistungsoptimierte Antriebssystem arbeitet mit nur 100 Watt je Motor.
  • Großartige Verlässlichkeit: Der AscTec Firefly hat sich als sinnvolles Forschungsinstrument bewährt.


/// Das Frame in Frame-Konzept:


Entwickelt für maximale Sicherheit und Bedienerfreundlichkeit ist dieser Aufbau perfekt für Ihre automatisierten Flugexperimente. Zusätzlich zu den kleinen, ungefährlichen Propellern und dem niedrigen Startgewicht kommt hier ein patentiertes redundantes Antriebssystem zum Einsatz, das einen kontrollierten Flug mit nur 5 Rotoren möglich macht. Durch den modularen Aufbau sind schnelle Komponentenwechsel im Falle eines Absturzes oder einer Modifikation während der Integrations- und Testphase möglich. Das „Rahmen in Rahmen“-Konzept ist so aufgebaut, dass Nutzlast und IMU von Motorvibrationen abgekoppelt sind. Dies erhöht die Qualität von Sensormessungen und Filmaufnahmen und verhindert dynamische Fluchtfehler.


/// Anleitung:


http://wiki.asctec.de/display/AR/User+Manual


/// Spezifikationen:


http://wiki.asctec.de/display/AR/AscTec+Firefly


/// UAV Onboard-Computer FAQ:


http://wiki.asctec.de/display/AR/Onboard+Computer


/// Forschungsfelder:


  • Computer Vision.
  • Experimente zur Flugautomatisierung.
  • Optische Abstands- und Geschwindigkeitsmessung (LiDAR – Light Detection And Ranging & LaDAR – Laser Detection And Ranging).
  • Autonomie & Automatisierung für Außennavigation.
  • Autonomie & Automatisierung für Innennavigation.


/// Verfügbare Nutzlasten & Optionen:


  • AscTec Mastermind + Kamerahalter Option 1 oder 2
  • AscTec Atomboard + Kamerahalter Option 1, 2 oder 4 + Laserscanner-Halter
  • 3D-Sensor für SLAM
  • Propellerschutz

/// Seriell drahtlose Kommunikation:


  • 2,4 GHz XBee link 10–63 mW
  • WiFi (optional)


/// Überzeugen Sie sich selbst …


Auf unserem YouTube-Kanal finden Sie zahlreiche erfolgreiche Anwendungsbeispiele mit den Flugsystemen der AscTec Research Line. Nutzen Sie unser Wiki, um noch mehr über unsere AscTec Research Line zu erfahren.



* Der sinnvolle Einsatz unserer universitären Forschungsflugsysteme setzt Kenntnisse in Programmierung und Flugtechnik voraus. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir wesentliche Informationen nur auf Englisch zur Verfügung stellen.