2,4 Millionen Euro für Drohnendatenspezialist Cyberhawk

23. März 2016
cyberhawk-drones-oil-gas-infrastructure-inspection-roav

Cyberhawk, Spezialist für industrielle Drohnen-Inspektionen, -Vermessungen und hochwertige -Datenauswertung, erhält im Zuge weiterer Expansionspläne 2 Millionen Pfund (ca. 2,4 Mio. €) Fördermittel von der Clydesdale and Yorkshire Bank.

Mithilfe der Fördersumme wird es Cyberhawk möglich sein, das nötige Wachstum umzusetzen, Personal zu akquirieren, Produkt- und Service-Angebote weiterzuentwickeln und global zu wachsen. Und damit seine marktführende Rolle im dynamischen Drohnen-b2b- und Drohneninspektionsservice-Markt auszubauen.

“Cyberhawk leistet seit Jahren herausragende Drohnen-Dienste im Sinne der Behörden und Großindustrie. Dieser Fund kommt zum richtigen Zeitpunkt, da wir uns in einer entscheidenden Wachtumsphase befinden, und wir so unsere marktführenden Position behaupten können.“ Sagt Craig Roberts, Geschäftsführer, Cyberhawk.

Luftaufnahmen für die Öl- & Gasindustrie und mehr

Tatsächlich ist die Öl- und Gasindustrie ein immenser Markt. Doch die gesamte Energie- und Netzwerkbranche profitiert bereits nachhaltig von Drohnen-basierten Zustandsermittlungen und Inspektionsflügen. Betreiberfirmen wie SSE in der Anlageninspektion sowie Transport- und Logistikunternehmen wie Network Rail konnte Cyberhawk längst überzeugen. Nicht zuletzt der boomende Windkraftanlagenmarkt setzt vermehrt auf die zivile Drohnenunterstützung und Daten aus der Luft.

Derzeit beschäftigt Cyberhawk etwa 50 Mitarbeiter, doch diese Zahl wird in den kommenden Monaten rasant steigen. Zugroß ist die Nachfrage an hochwertigen Drohnenservice und verlässliche Software zur Auswertung der erflogenen Drohnendaten. Im Laufe des Jahres soll zu den Büros im Nahen Osten und in Südostasien ein Inspektionslabor in Houston, Texas, USA eröffnet werden.


RSS
Facebook
Google+
http://www.asctec.de/2-million-funding-raising-fuer-drohnendatenspezialist-cyberhawk">
Twitter
SHARE